Hochauflösende 6-Megapixel-CMOS-Sensoren ermöglichen hervorragende Detailschärfe. Dadurch wird ermöglicht die Kameraanzahl zu reduzieren (Beispiel Tankstelle).
Moonlight-Technologie durch neueste Sensortechnik. Hervorragende Sicht auch bei dunklen Lichtverhältnissen.
Einzigartige Komprimierung der Bilddaten (mxpeg) ermöglicht Reproduktion von Einzelbildern mit voller Auflösung. Gleichzeitig werden Netzwerklast und Speicherplatzbedarf minimiert. Nur bei Mobotix.
Bei Mobotix ist alles digital. Im Gegensatz zu Analogkameras ist kein Koaxialkabel erforderlich. Die Datenübertragung ist unempfindlicher gegenüber Störeinflüssen.
Für Daten und Energieversorgung der Kamera wird ein einziges Kabel verwendet (Power over Ethernet, PoE). Das garantiert minimalsten Installationsaufwand. Mit den Mx2wire-Modulen können sogar vorhandene 2-Draht-Klingelleitungen verwendet werden!
Live, Aufzeichnen und Recherche gleichzeitig. Das Livebild kann gleichzeitig an mehrere Nutzer (Browser, Speicherlaufwerke und Leitstandsoftware) übertragen werden.
Skalierbar: jede Kamera enthält einen eigenständigen Mikroprozessor und einen Ringspeicher. Alle Funktionen sind bereits enthalten - Digitale Videorecorder (DVR), Grabberkarten oder eine spezielle Software im PC sind nicht erforderlich.
Beliebig erweiterbar (investitionssicher): Jederzeit und im Betrieb können weitere Überwachungskameras und Speicher ergänzt werden. Nutzung vorhandener Netzwerkstrukturen möglich.
Dezentral: Mobotixkamera einfach an das Netzwerk anschließen. Eine sternförmige Verkabelung ist nicht notwendig. Ein Leitstand kann deshalb schnell an einen anderen Ort verlegt werden. Zugriffsberechtigte benötigen lediglich einen Zugang zum Internet um von jedem Ort der Welt und zu jeder Zeit online gehen zu können.
Die Speichertechnik (z.B. NAS-Laufwerke) kann beliebig im Netzwerk verteilt sein (SMB oder ftp).
Mit kamerainternem Ringspeicher zum netzwerkökonomischen Zwischenpuffern oder bei Ausfall der Datenverbindung.
Schont Netzwerkressourcen: Vorverarbeitung in der Kamera reduziert die zu übertragende und zu speichernde Datenmenge.
Ereignisgesteuerte Bildrate und Speicherung zur Minimierung von Zeitaufwand für die Recherche, Reduzierung der Netzwerklast und Speichergröße. Die Ereignismeldung kann u.a. durch Bildauswertung, Mikrofon oder integrierten Bewegungsmelder erfolgen.
Automatische Alarmierung via SMS oder Email.
Sehr preisgünstig auch im Dauerbetrieb da geringer Energieverbrauch. Leistung von etwa 4 Watt pro Überwachungskamera. Auch im Winter ist keine Scheibenheizung erforderlich. Unterbrechungsfreie Stromversorgungen (USV) können daher kleiner ausgelegt werden. Batteriebetrieb ist möglich.
Robust und wartungsfrei durch glasfaserverstärktes Wetterschutzgehäuse (IP65 bzw. IP66, -30C...+60C). Verzicht auf mechanisch bewegte Teile in der Kamera garantiert Langlebigkeit (keine Auto-Iris oder Filterklappen).
Die Kameras sind sonnen- und gegenlichtsicher und haben eine hohe Resistenz gegen Angriffe mit Laserpointern.
Keine Software- und Lizenzkosten. Die Aufzeichnungssoftware ist Bestandteil der Kamera. Die Leitstandsoftware MxManagementCenter steht ebenso wie Updates oder die Mobotix-App (MxBell) zum kostenlosen Download bereit.
Die meisten Kameramodelle haben serienmäßig Mikrofon, Lautsprecher und SIP-Telefonie.
Mit MxAnalytics ist eine Objektzählung und Verhaltensanalyse durch die Kamera möglich.


Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und überzeugen Sie sich von den Vorzügen einer Videoüberwachung mit Mobotix - Netzwerkkameras !




KontaktAGBImpressum/Datenschutzerklärung